Rummel Grill-TV

 

Grüne Muscheln

ab 24.05. 18:30 verfügbar

  • 12 Muscheln

  • 50g Parmesan

  • 100g Butter

  • 1 TL Dill

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 Zitrone

Die Muscheln bei 150°C indirekt für 5 min warm werden lassen.

In der Zwischenzeit den Dill fein schneiden und die Hälfte des Parmesan reiben.  Die Butter mit dem Dill, dem Parmesan und dem Abrieb der Zitrone vermischen. Die Muscheln vom grill nehmen und die Buttermischung darauf verteilen und leicht pfeffern. Die Zitrone halbieren und mit der Schnittfläche auf den Grill legen.

Die Muscheln wieder auf den Grill geben den restlichen Parmesan reiben und auf den Muscheln verteilen. 5 min grillen. Die Muscheln vom Grill nehmen leicht salzen und mit warmen Zitronensaft beträufeln.

  Thüringer Sushi

  • 300 g gemischtes Hackfleisch gewürzt

           (siehe Basismischung) 

           https://www.youtube.com/watch? v=c1xonMxqFSM

 

  • 4 Tortillawraps

  • 1 Dose Sauerkraut

  • Senf

  • Holzspieße

Das Hackfleisch wie beschrieben( https://www.youtube.com/watch? v=c1xonMxqFSM) im Gefrierbeutel anrühren. Die Wraps zur Hälfte mit Senf bestreichen. Den Saft aus dem Sauerkraut drücken (geht am besten mit einem sauberen Geschirrtuch). Das Kraut auf der besenften Fläche des Wraps verteilen. In den Gefrierbeutel in eine der unteren Ecken ein Loch schneiden und das Hackfleisch als Wurst auf den Wrap drücken (Die Dicke der Wurst bestimmst du wie groß du das Loch in die Tüte schneidest) Den Wrap vorsichtig zusammenrollen und mit dem Holzspieß verschließen. Das Ganze mit der  Seite wo der Spieß ist auf den Grill legen. Mit mehrmaligen wenden ca. 10 min Grillen Und dann in mundgerechte Stücke schneiden. Die Rolle aufrecht stellen und garnieren.

Krautköpfchen

  • 300 g gemischtes Hackfleisch gewürzt (siehe Basismischung)

  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

  • 12 runde Salzcracker

  • 200 g rohes Sauerkraut aus der Dose

  • 50 g Parmesan, fein gerieben

 Die Cracker mit einem Teil davon etwa 5 mm dick bestreichen. Das abgetropfte Sauerkraut zu zwölf Kugeln mit etwa 3 cm Durchmesser formen und auf die Cracker setzen. Weiteres Hackfleisch in der Hand flach drücken und die Krautkugeln damit vollständig bedecken. Mit der Fleischseite in Parmesan wälzen. Die Cracker 30 Minuten bei 150 °C indirekt grillen.

Gefüllte Champignons 

  • 8 mittelgroße braune Champignons (siehe Basismischung)

  • 1 EL Erdnussbutter

  • 50 g geriebener Parmesan,  

  • 100g gewürztes hack

  • 1 Tl frisch gezupfte Thymianblätter

Den Stiel von den Pilzen entfernen und den Innenraum dünn mit Erdnussbutter bestreichen, ein paar Blätter Thymian einfügen und mit Hackfleisch füllen.  Etwas Parmesan drüber geben, und bei geschlossenem Deckel (ca. 150°C) 10 Min. grillen, bis das Hackfleisch gar und der  Käse geschmolzen ist.

Vorspeise 8 Pers

  • 2 Rumpsteaks max 200 g

  • 12 Schalloten

  • 4 EL Olivenöl

  •  

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 El frische Rosmarinnadeln

  • 1 EL Frisch gezupfte Thymianblätter

  • 1 Zehe Knoblauch

  •  Abrieb von 1 Zitrone

Die Steaks  leicht salzen und ca. 10 Min. das Salz einziehen lassen, danach mit etwas Olivenöl einreiben. In der Zwischenzeit den Grill auf 200°C aufheizen und  die Sizzle Zone starten. Die Schalotten auf der direkten Hitze im Grill garen bis sie weich sind. Die Steaks dann bei hoher Hitze auf der Sizzle Zone unter mehrfachem Wenden (alle 30 Sek.) grillen. Die Kerntemperatur mit einem Thermometer überwachen und bei 54°C für Medium das Steak vom Grill nehmen. 

 

Sauce

Den Thymian und Rosmarin fein schneiden, den Knoblauch  grob hacken und in einen vorgewärmten Mörser geben. Den Pfeffer untermischen und das Öl zugießen. Wenn das Fleisch fertig ist, einen Teil der Sauce auf ein  Schneidebrett gießen. Das Fleisch darauflegen, tranchieren und wenn etwas Fleischsaft austreten sollte vermischt er sich mit der Sauce. Das Fleisch in der Sauce wenden, bis es rundum damit überzogen ist.

 

Anrichten

Die untere Seite der Schalotten abschneiden und das innere aus der Haut drücken. Senkrecht auf den Teller stellen, bzw auf den Teller legen. Darauf die Fleischscheiben verteilen.

Dann die restliche Sauce über die Schalotten geben. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

8 Pers

1h

12h Marinierzeit

 

Zutaten 

800g Schweinenacken am Stück

Salz

2 Baguette Brötchen

2 Gemüsezwiebel dünn in Ringe geschnitten

 

BBQ Rub

 

2 El  Salz

1 EL paprika Edelsüss

1 Tl Knoblauchpulver

1 Tl  getrockneter Oregano

1/2 TL schwarzer Pfeffer

Alles fein verrühren

 

Tigersauce

200g  Mayonnaise

200g  Sahne Meerrettich

1 EL Senf

Alles in eine Schüssel geben und fein verrühren

Zubereitung:

Das Fleisch parieren ( von Fett und Silberhaut befreien) und mit dem Rub grosszügig einreiben. In Frischhaltefolie Wickeln

min 4h marinieren lassen. am Besten über Nacht

Die Zwiebel in feine Streifen schneiden und für 20 min in Wasser legen das mindert die Schärfe

Das Fleisch für ca 20 min bei 200°C Direkt bei mehrfachen drehen grillen bis es eine KT von 50°C hat. 

das Fleisch 10 min Ruhenlassen. Noch besser in einen Gefrierbeutel geben und diesen in Kaltes Wasser legen, sodass das Fleisch besser abkühlt.   In der zeit die Tiger Sauce zubereiten.

Das Fleisch dann gegen die Faser in dünnen Scheiben am besten mit einer Aufschnittmaschine schneiden.

Portionen von 200- 250 g noch mal auf dem Grill kurz erwärmen. Die Brötchen aufschneiden und mit Tigersauce bestreichen und das Fleisch portionsweise darauf geben .

Die Zwiebeln abtropfen lassen und auf den Brötchen verteilen

Noch einmal einen Klecks  Tigersauce darauf geben, Deckel drauf und reinbeißen.

4 x Fingerfood aus Hack

Basismischung für Hack

  • Zutaten:

  • 500 g  Hackfleisch. Schwein oder Halb/Halb

  • 2 EL Grillgewürz

  • 1 Msp   Senf

  • 1  Gefrierbeutel

Zubereitung:

Das Hackfleisch und die anderen Zutaten in den Gefrierbeutel füllen. Jetzt die Luft aus dem Beutel drücken und verschließen. Nun heißt es: kneten, kneten, kneten bis sich die Zutaten schön vermengt haben. Vorsichtshalber beim kneten den Beutel richtig zu halten. Nun die Mischung in eine der unteren Ecken drücken und diese mit einem Messer  ca.1,5 cm abschneiden. Nun wird aus dem Gefrierbeutel eine Spritztüte, womit man das Hackfleisch direkt auf die weiteren Zutaten drücken kann.

Kartoffelwedges/Bacon/Hackfleisch Spiess

Zutaten: Kartoffel Wedges TK Fertig produkt

10 Scheiben Frühstücksbacon

250g Hack

Wedges (bitte vorher auftauen) abwechselnd mit Frühstücksbacon auf einen Holzspiess fädeln  Der Bauchspeck bildet die wellenförmig um die Kartoffeln gewickelte Außenhülle.

Dann das Hackfleisch wie oben beschrieben aus der Tüte direkt auf das andere Ende des  Spiess drücken.

Anschließend 10 Minuten Grillen inklusive zweimaligem Wenden. Auf der Hackfleischseite und dann weitere 10 min auf der Kartoffel/Bacon Seite grillen. Bis der Bacon geschmolzen und Kross ist. Optional die Fleischseite in  warme BBQ Sauce tunken und mit zerdrückten Nachos o.ä. bestreuen.

Zwiebelspieße

Zutaten für 10 Spieße:

250 g Mett laut Basismischung

1 große Gemüsezwiebel

10 Holzspieße

Zubereitung:

Das Mett würzen (Siehe Basisgewürzmischung). Die Zwiebel in der Mitte teilen und vorsichtig die einzelnen Schichten der Zwiebel ablösen, so dass sich Schälchen bilden. Diese mit dem Mett dünn bestreichen und in mundgerechte Stücke schneiden. Jeweils ein Stück auf den Spieß stecken  so kommst du locker auf 20- 30 Spieße aus einer Zwiebel. Diese dann 8-10 min grillen.

 Die Zwiebel wird durch die Hitze leicht süßlich und ist geschmacklich ein schöner Kontrast zum herzhaften Mett. Auch was für jemand der eigentlich keine Zwiebeln mag.

 

Gefüllte Salzbrezeln

Zutaten für 20 Brezel

150 g Mett laut Basismischung

20 Salzbrezeln

10 Holzspieße

50g Parmesan

Zubereitung:

Das Hackfleisch in die Salzbrezeln streichen. Die Brezeln

im Parmesan wenden, auf zwei Grillspieße stecken

und etwa 20 Minuten bei 150 °C indirekt grillen

Vorspeise 8 Pers

  • 400 g Roastbeef

  • Pfeffer

  • Salz

  • 1 Zitrone

  • 1 Frische Knoblauchzehe

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Daumengroßes Parmesan gerieben

Die Knoblauchzehe halbieren und damit die Teller bestreichen, etwas Olivenöl darauf geben und gleichmäßig verreiben.  Mit einer Reibe Parmesan und Zitronenabrieb auf dem Teller verteilen. Schwarzen Pfeffer aus der Mühle darüber geben. Das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten: Ich möchte das Fleisch im Inneren nicht garen sondern an der Oberfläche nur Röstaromen erhalten.Das Fleisch abkühlen lassen. Mit einem scharfen Messer in sehr dünne Streifen (Carpaccio) schneiden.  Diese dann ausstreichen oder plattieren und auf den Teller legen. Zum Abschluss noch Salzen, und mit Olivenöl beträufeln.

ZUTATEN

Für 2 Personen

1 Forelle
1 Zitrone
Salz

2 Rote Rübchen
2 EL Salz
2 EL Zucker
1 El Zitronensaft
50 ml Rote Beete Saft
50 ml Weisswein
Pfeffer
3 Zweige Dill
3 Zweige Thymian
Salz zum Abschmecken
1 El Olivenöl
50g kalte Butter
1 Tl Meerrettich frisch gerieben

1 Grillspieß

ZUBEREITUNG

Forellen

1. Den Grill auf 150 °C vorheizen.
2. Die Forellen von innen salzen.  

3. 15–20 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen, 

    bis sich die Rückenflosse ohne Widerstand herausziehen lässt. 
4. Die Zitrone halbieren und mit der Schnittfläche auf den Rost legen und mit grillen. 
5. Den Fisch vom Stecken nehmen, die Haut abziehen und kross grillen. Dann die Forelle filetieren und über das Fleisch die warme Zitrone ausrücken.
6. Die krosse Haut in eine gleichmäßige Form zuschneiden.

Rübchen

1. Die Rübchen schälen und in feine Scheiben schneiden oder hobeln.
2. Die Scheiben aufgefächert anordnen.
3. Die Streifen mit Salz und Zucker vermischen und 10 Min. stehen lassen. Das dadurch     gebildete Wasser abgießen (wenn zu salzig geraten, nochmals mit Wasser abspülen). 
4. Dill und Thymian abzupfen und fein schneiden. 
5. Eine Pfanne mit dem Olivenöl auf den Seitenbrenner des Grills aufsetzten, die       Rübchenstreifen dazu geben und nach ca. 5 min. den Rote Beete Saft und den Weißwein hinzugeben, pfeffern, gut vermischen und auf hoher Stufe 15-20 min. garen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit den Zitronensaft, den Meerrettich, die Butter dazu geben und schmelzen lassen. Als letztes die Kräuter hinzufügen und unterheben.

Anrichten

Die Rübchen auf den Tellern verteilen. Die Fischfilets darauf anrichten. Ein paar Tropfen Zitronensaft und eine Prise Pfeffer darüber geben und den gegrillten Hautchip hinein stecken.

Zutaten:

für 4 Portionen

4 Hähnchenbrustfilets

200g Meerettichfrischkäse

Lauchzwiebeln

Grillgewürz

12 Streifen Frühstücksspeck

Die Filets Schmetterlingsförmig aufschneiden, aufklappen und mit dem Grillgewürz bestreuen. Mit dem Meerrettich Frischkäse die Filets gleichmäßig auf der Innenseite bestreichen. 1Stange Lauchzwiebel in die Filets legen. Jetzt zusammenklappen und fest in den Speck einwickeln.

20 min bei 150°C indirekt grillen  bis das Hühnchen durch und der Speck knusprig ist.

Zum Anrichten die Rolle in fingerdicke Scheiben schneiden

Lammhüfte

 

Zutaten:

für 4 Portionen

2 Lammhüften

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer 

1 El Mayonaise

Die Lammhüfte parieren und leicht salzen. Das Salz 10 min einwirken lassen und dann das Fleisch von allen Seiten mit der Mayonaise "eincremen".

Den Grill auf ca 150°C einregeln und die Hüften indirekt grillen bis sie eine KT von 55°C haben.

Dann direkt bei hoher Hitze auf der Sizzle Zone grillen bis das Fleisch aussen braun und eine Kerntemperatur von 60°C hat.Dann nach Geschmack nochmal salzen und pfeffern.

Erbsschoten

200g Kaiserschoten

1/2 Knoblauchzehe zerdrückt

Salz

Pfeffer

1 Zitrone   

50g Butter

1 Stängel Minze

1 El Olivenöl

1 daumengrosses Stück Parmesan

Die Erbsschoten längs in feine Streifen schneiden, leicht salzen und 10 min stehen lassen. Die Minzblätter in feine Streifen schneiden 

Das Öl in einer Pfanne auf dem Seitenbrenner erhitzen und 1 Min später die Erbsstreifen dazugeben und 3 min braten.Die Butter, den  Knoblauch und den Abrieb der Zitrone dazu geben. Zum Schluss mit Pfeffer, frisch geriebenen Parmesan, einem Schuss Zitronensaft und etwas fein gehakter Minze abschmecken. In eine Schale geben und das Fleisch darauf anrichten  

  • Amazon Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social Icon

| © Andreas-Rummel 2019|